Gemeinsam für die Demokratie: Starkes Zeichen gegen Rechtsextremismus

Ein breites Bündnis der Zivilgesellschaft stand am 21.01.2024 gemeinsam mit über 250.000 Menschen in München auf, um ein kraftvolles Zeichen gegen Rechtsextremismus und für die Stärkung der Demokratie zu setzen. Die Kundgebung musste sogar aufgrund des enormen Andrangs vorzeitig abgebrochen werden. Doch dies hinderte die Demonstrierenden nicht daran, ihre Stimme für eine offene, tolerante und demokratische Gesellschaft zu erheben.

Die große Teilnahme an den Demonstrationen in München, und auch anderen Städten zeigt, dass der Kampf für eine gerechte und demokratische Gesellschaft viele Menschen bewegt. Demokratie lebt von einer aktiven Beteiligung – und jede und jeder kann mitmachen. Es ist wichtiger denn je sich aktiv für die Demokratie zu engagieren, nicht nur heute, sondern auch weiterhin. Menschen können in ihrer Gemeinschaft einen Unterschied machen, sei es durch ehrenamtliche Arbeit, das Eintreten für politische Diskussionen oder das Hinterfragen von Vorurteilen.

Die Demonstrationen des letzten Wochenendes haben gezeigt, dass die breite Mehrheit der Bevölkerung fest dazu entschlossen ist, sich gegen Rechtsextremismus einzusetzen und aktiv für eine starke Demokratie einzutreten. Lasst uns weiterhin gemeinsam für eine nachhaltige und inklusive Gesellschaft kämpfen, in der jede und jeder eine Stimme hat und gehört wird.

Verwandte Artikel